Ulla Blum

Akupunktur ist eine traditionelle Behandlungsmethode aus dem alten China, ausgeführt von einem kundigen Therapeuten. Hingegen ist das Qigong eine Selbstheilungs-Methode, entstanden aus dem gleichen gedanklichen Hintergrund. Man lernt es, um Krankheiten zu behandeln und die Gesundheit zu fördern. Gerade Ärzte übten diese Kunst, denn sie waren und sind Krankheiten mehr ausgesetzt als andere Menschen.

 

Darüber hiaus ist diese Meditation in Bewegung hilfreich, um die innere Ruhe zu fördern, und um sich der Unmittelbarkeit der inneren Erfahrung zu nähern, dem inneren Wissen und der Intuition. Es fördert die Kreativität und die Bereitschaft zur Selbstverantwortung.

 

Vielleicht ist es möglich auf diese Weise, mit nur einem ernsthaften, zeitlich begrenzten, doch täglichen Blick nach innen, der Entfremdung von uns selbst und der Natur in der modernen Welt entgegenwirken?